Wer sind wir?

Die Rhine-Liners, das sind ca. 30 Leute zwischen 20 und 80 Jahre alt, die sich ganz zwanglos einmal wöchentlich treffen - und das bereits seit mehr als 10 Jahren.

Wir trainieren einmal wöchentlich abends in Düsseldorf.

Was ist eigentlich Linedance?

Wie der Name schon sagt, Linedance wird in Linien hinter- und nebeneinander getanzt werden. Das hat unter anderem den Vorteil, dass kein Tanzpartner benötigt wird.

Dabei können die Choreografien z. B. Cha-Cha-, Rumba-, Two-Step oder auch Walzer-Elemente enthalten. Es sind aber durchaus kubanische oder Polka-Elemente möglich.

Ausserdem gibt es natürlich auch Tänze, die im "Round" also im Kreis einzeln oder paarweise getanzt werden können, also sogenannte "Couple-Dances".

Die Geschichte zu Linedance findet Ihr hier: Bootscooters

Ihr seht also, es handelt sich um eine durchaus interessante und abwechslungsreiche Art der Freizeitgestaltung in netter Gesellschaft.